Lässt sich mit Convenience Food das Köpergewicht reduzieren und erfolgreich dauerhaft abnehmen?

Lässt sich mit Convenience Food das Köpergewicht reduzieren und erfolgreich dauerhaft abnehmen?

Was ist Convenience Food?

Convenience Food bedeutet nichts anderes, als bequemes Essen, womit gemeint ist, dass wir fertig hergestellte Essenskomponenten einkaufen können. Und natürlich ist es bequemer und auch sehr verlockend, beispielsweise Gerichte in der Mikrowelle nur noch zu erwärmen, als sich selbst an den Herd zu stellen und zu kochen. Man spart Arbeitsaufwand und Zubereitungszeit. Fertigprodukte, wie Fast Food und Convenience sind bei vielen von uns daher recht beliebt. Die Produkte können durchaus auch lecker schmecken.

Ob sie tatsächlich gesund sind, das mögen Experten beurteilen, aber zur Reduzierung des Körpergewichts sind sie m. E. absolut nicht geeignet. Denn in vielen Fertigprodukten sind Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel, Emulgatoren, Stabilisatoren und künstliche Aromen enthalten, oftmals auch versteckte Fette oder auch ein viel zu hoher Zuckergehalt, während Vitamine und wichtige gesunde Nährstoffe durch manche Konservierungsverfahren nur noch in geringem Maße in diesen Lebensmitteln enthalten sein können.

Welche Fertigprodukte gibt es?

Animation Mittlerweile werden gut zwei Drittel aller Lebensmittel industriell verarbeitet und als Fertigprodukte angeboten. Tiefkühlkost und Produkte aus dem Kühlregal, aber auch ungekühlte komplette Mahlzeiten sowie Konserven, Instant-Produkte und auch Bio-Fertigprodukte, die Auswahl ist groß und vielfältig. Tendenz zur industriellen Verarbeitung von Lebensmitteln steigend. Die Nahrungsmittelindustrie stellt Essen in unterschiedlichsten Beschaffenheiten her, wie z.B. Pulver für Suppen, breiartige Füllungen in Konservendosen und auch diverse tiefgefrorene Blöcke aus Eis, die nach dem Auftauen und Erwärmen ein schnelles Mittagessen ergeben.

Chemiker, Technologen und Food-Designer kennen sich damit aus, um unseren Geschmacksnerven den Eindruck zu vermitteln, dass es sich bei den Fertigprodukten um gut schmeckende, echte Lebensmittel und natürliche Produkte handelt. Und natürlich sind viele Nahrungsmittelhersteller längst dem Trend der Zeit gefolgt, um bei der Fertigung von Convenience Produkten auf die Zugabe von Konservierungsmitteln zu verzichten. Also kaufen wir oftmals rein aus Zeit- oder Bequemlichkeitsgründen häufig fertiges Essen und schauen kaum noch darauf, wie viel an Fett, Salz oder Zucker in den Fertiggerichten zumeist enthalten ist.

Wer abnehmen will, sollte selbst kochen

Weil die Inhaltsstoffe von Fast- und Convenience-Food über die Verdauung schneller ins Blut gelangen, bekommt man zwangsläufig auch schneller wieder Hunger und isst letztendlich mehr, als gut für die Figur ist. Und es mitunter sicher auch nur eine faule Ausrede, wenn so Manche aus Bequemlichkeit völlig vergessen, dass viele Gerichte mit ein paar wenigen Handgriffen selbst gekocht werden können, und zwar aus echten Zutaten. Wer sich gesund und körperbewusst ernähren will, der sollte sich schon die Zeit nehmen, um selbst am Herd Messer und Kochlöffel zu schwingen und sollte nur frisch eingekaufte natürliche Lebensmittel verwenden. D.h. frisches und unbehandeltes Obst und Gemüse, es darf aber auch Tiefkühlgemüse sein, Kräuter sowie auch Frischfisch und ebenso frisches Fleisch. Selbst zu kochen macht ein wenig mehr Arbeit und dauert etwas länger, aber es lohnt sich! Und Sie werden feststellen, Kochen macht sogar Spaß!


Die Kommentare sind geschlossen.